Engagement

Sämtliche Ressourcen sind endlich. Da die Immobilienwirtschaft eine Branche ist, die eine hohe Nachfrage an Energie, Rohstoffen, Wasser und Flächen mit sich bringt. Der Umgang mit Bestandsimmobilien im Gegensatz zu Neubauten bedeutet per Definition einen deutlich geringeren Ressourcenverbrauch und verringert so den ökologischen Fußabdruck der Immobilienwirtschaft. Mit intelligenten Ansätzen über die Nutzung von Bestandsgebäuden stellen wir, wann immer es möglich ist, den Bestand vor den Neubau und tragen somit aktiv zum Recycling von Immobilien bei.

Nichts ist so ortsbezogen wie eine Immobilie. Daher ist uns der lokale Bezug unserer Projekte wichtig und stellt einen festen Bestandteil unseres Geschäftsmodells dar. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen sind als Motor der lokalen und

überregionalen Wirtschaft sowohl für ein nachhaltiges Wachstum als auch die soziale Entwicklung der Gesellschaft mitverantwortlich. Daher investieren wir in Immobilien bereits ab 1 Millionen Euro Nettoankaufspreis. Besonders der Standort Rhein-Main liegt uns sehr am Herzen.

Um diese zentralen Werte in unserem Unternehmen zu verankern, haben wir die Patenschaft für den Gingko-Baum im Palmengarten in Frankfurt am Main übernommen. Der Gingko verkörpert Konstanz, Belastbarkeit und den stetigen Bezug zu seiner Herkunft. Er steht ferner für Intelligenz und Weitsichtigkeit.  Daran orientieren wir uns als CILON.